RCON - frostbite3 header

  • Halli hallo,


    ich bin damaliger Entwickler von gConsole.net - Ein auf Javabasierendes Backend für Gameserver.
    Ich bin zufällig auf euch gestoßen, da ich ein kleines Problem habe. Wie ihr setze ich derzeit privat ein Backend für meinen Clan um.


    Ich habe in der Source bei euch gesehen, dass wohl auch ihr (genauso wie ich) Probleme habt, mit den Response-Headers der einkommenden Packete.
    Die Pakete selbst kommen korrekt an, hier ist nur der Header anscheinend broken - Ich denke aber dass dies an PHP selbst liegt. Anscheinend kommt der resultierende Wert von unpack() nicht mit Bytewise-AND klar.


    Das selbe Problem hatte ich damals nicht in Java, sondern in Javascript - Hier hatte ich das Protokoll von frostbite3 komplett Clientseitig rekonstruiert gehabt. Ich weiß zwar nicht worin PHP da nun Probleme sieht, aber Javascript damals kannte keine wirklichen Datentypen und hier musste man ein wenig herumprobieren bis es dann geklappt hat.


    Wie ich sehe nutzt ihr die gleiche Quelle aus GitHub (https://github.com/lethak/frostbite-php-framework), denn hier besteht das selbe Problem und die Methoden sind nahezu Identisch. Ich hatte mich da nun auch bedient gehabt.


    Vielleicht können wir ja Gedanken austauschen :)


    Mfg
    Bizzi

  • Da ich ohnehin gerade da am herumexperimentieren bin, hier eine mögliche Lösung:
    Das Bitwise kommt wohl nicht mit den 4stelligen unsigned integer klar.


    Wenn ich den (so ists jedenfalls in unserem Java-Backend gewesen) Header als Unsigned Int hole, scheints zu klappen:



    Jedenfalls kommt die Sequence-ID nun korrekt durch und die Boolischen Werte werden auch beim response korrekt zurückgeworfen:


    Hier mal einen Auszug aus dem Java-Backend:

  • This threads contains 6 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.