Empfohlen GSManager 1.2.2

There will be a maintenance on 01.09.2017 where we will switch to another server in another location. This page will be temproraliy unreachable on this date.
Lizenzbestimmungen
GSManager EULA

Der GSManager ist eine mächtige und plattformunabhängige Software zur Administration von Game-Servern verschiedener Art.

Diese Software enthält von MaxMind erstellte GeoLite2 Daten.


Installationsvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Linux, Unix oder Windows
  • PHP Hypertext Preprocessor: Version 5.6.0 oder höher (Version 7.0.0 oder höher empfohlen)
  • PHP-Erweiterungen: curl, ftp, json, mbstring, pdo_mysql, pdo_sqlite, sockets

Es werden Berechtigungen zur Ausführung und Installation von Software benötigt.

Darüber hinaus wird Zugriff auf die RCON-Schnittstelle und die Protokolldateien benötigt.

Teilen

  • Version 1.2.2

    Behoben:

    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Erkennung der Call of Duty Modifikation CoD4X in der Version 1.8 nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Erkennung von russischen Zeichen bei der Erweiterung Censor nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass das Plugin Weapon Restrictions beim Spiel Call of Duty 2 nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl !quit srv bei Spielen, die auf der Engine Frostbite 2 basieren, nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Software die Liste der Spieler beim Spiel Battlefield 3 nicht abrufen konnte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl rcon bei Spielen, die auf der Engine Frostbite basieren, nicht korrekt funktionierte..

    Verbessert:

    • Beim Auftreten eines Fehlers unter Verwendung der FTP-Funktion wird nicht länger das Klartextpasswort in den Protokolldateien gespeichert.

    Sonstiges:

    • Die Software benötigt ab dieser Version eine PHP-Version von 5.6.0 oder höher.
    • Die mitgelieferte GeoIP-Datenbank wurde auf die aktuellste verfügbare Version aktualisiert.
  • Version 1.2.1

    Behoben:

    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Software nicht startete.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Software bei falsch konfigurierten TeamSpeak 3 Einstellungen abstürzen konnte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl settings bei Spielen, die auf der Engine Frostbite 2 basieren, eventuell nicht korrekt funktionierte.

    Entfernt:

    • Die Erweiterung RCON Encoding wurde entfernt, da diese nun obsolet ist.

    Hinzugefügt:

    • Die Konfigurationsvariable encoding in der Sektion daemon der Datei basics.json wurde hinzugefügt, um die Verwendung eigener Zeichensätze zu ermöglichen.

    Verbessert:

    • Die Funktion utf8_decode wurde durch iconv ersetzt, um die bei Verwendung von PHP in Version 7 hinzugekommene Abhängigkeit zur PHP-Erweiterung xml zu entfernen.

    Sonstiges:

    • Die mitgelieferte GeoIP-Datenbank wurde auf die aktuellste verfügbare Version aktualisiert.
  • Version 1.2.0

    Behoben:

    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl pb update nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl yell nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl balance nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl secret nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl info immer die eigenen Informationen anzeigte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Software mit Servern mit höherer Latzenz nicht funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Erweiterung MapCycle nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der auftrat wenn die DVar g_logsSync nicht existiert.

    Hinzugefügt:

    • Die neuen Karten des Spiels Battlefield 4 wurden hinzugefügt.
    • Die neuen Karten und Spielmodi des Spiels Battlefield Hardline wurden hinzugefügt.

    Verbessert:

    • Die Abfrage der Systemvoraussetzungen wurde so implementiert, dass sie auch beim Fehlen grundlegender Voraussetzungen korrekt funktioniert.

    Sonstiges:

    • Einige Verbesserungen im Quellcode der Erweiterung Balancer ohne Auswirkung auf den Betrieb wurden vorgenommen.
    • Die mitgelieferte GeoIP-Datenbank wurde auf die aktuellste verfügbare Version aktualisiert.


    Diese Version enthält außerdem alle Änderungen der Vorabversion 1.2.0-RC+1.

  • Version 1.2.0-RC+1

    Dies ist eine nicht für den produktiven Einsatz geeignete Vorabversion.


    Behoben:

    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Erweiterung MapCycle nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Zweifaktor-Authentifizierung nicht korrekt funktionierte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Befehle pb getss und pb load nicht korrekt funktionierten.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Spieler nicht gesperrt werden konnten.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass gesperrte Spieler nicht mehr entsperrt werden konnten.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der beim Abruf von Protokolldateien per FTP zu einem Absturz der Software führte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass sich die Erweiterung Balancer nicht wie konfiguriert verhielt.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Waffen im Spiel Call of Duty: Modern Warfare 2 nicht erkannt wurden.

    Entfernt:

    • Der Platzhalter <KILLER_NAME> der Erweiterung Kill Messages wurde entfernt, da der Platzhalter <PLAYER_NAME> dessen Funktion bereits erfüllt.
    • Die Funktion zum Laden und Speichern von vordefinierten Konfigurationsdateien wurde vorübergehend deaktiviert.

    Hinzugefügt:

    • Die neuen Karten und Spielmodi des Spiels Battlefield 4 wurden hinzugefügt.
    • Die neuen Karten und Waffen des Spiels Battlefield Hardline wurden hinzugefügt.
    • Die Befehle set hardcore und get hardcore wurden für alle auf der Engine Quake 3 basierenden Spiele hinzugefügt.
    • Die Erweiterung RCON Encoding, die es ermöglicht die Zeichenkodierung von versendeten RCON-Befehlen zu verändern, wurde hinzufgefügt.
    • Der Erweiterung Automatic Messages wurde die Möglichkeit hinzugefügt, Nachrichten nach dem Vorbild des Cron-Daemons zeitbasierend zu verwenden.
    • Der Befehl banip wurde hinzugefügt und ermöglicht es IP-Adressen und IP-Ranges zu sperren und einer JSON-Datei abzuspeichern.
    • Der Erweiterung Rules wurde die Möglichkeit hinzugefügt, die Regeln nach dem Beitritt zeitversetzt zu versenden.
    • Der Erweiterung Kill Messages wurde der Platzhalter <KILLED_NAME> hinzugefügt.

    Verbessert:

    • Den Anfragen an unseren Zentralserver wurden Zeitüberschreitungen hinzugefügt, die eine Beeinträchtigung der Software bei Unerreichbarkeit des Zentralservers verhindern sollen.
    • Die Befehle get und set wurden für alle auf den Engines Frostbite 2 und Frostbite 3 basierenden Spiele durch settings set und settings get ersetzt und können nun alle existierenden Einstellungen unter Verwendung der vom jeweiligen Spiel vorgegebenen Konfigurationsvariablen bearbeiten.
    • Der Erweiterung Rules wurde die Möglichkeit hinzugefügt, die Regeln nach dem Beitritt zeitversetzt zu versenden.
    • Mehrere Platzhalter für Sprachvariablen wurden nun durch die entsprechende Übersetzung ersetzt.
    • Mehrere fehlerhafte Sprachvariablen wurden korrigiert.

    Sonstiges:

    • Die Software funktioniert nun auch mit der Version 7 von PHP, deren Verwendung wir aufgrund der Verbesserung der Geschwindigkeit der Software empfehlen.
    • Einige kleinere Verbesserungen im Quellcode ohne Auswirkung auf den Betrieb wurden vorgenommen.
  • Version 1.1.0

    Behoben:

    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl help für Erweiterungen keine Hilfetexte anzeigte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Immunität von Spielern gegenüber Abstimmungen ignoriert wurde.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass bei Ausführung von Punkbuster-Befehlen keine Rückmeldung gesendet wurde.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass bei Verwendung des Befehls vote start nicht alle verfügbaren Abstimmungstypen angezeigt wurden.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der zu einer fehlerhaften Zensur bei der Verwendung der Erweiterung Censor führen konnte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der zu einem Absturz der Software am Ende einer Abstimmung bei der Verwendung der Erweiterung Votings führen konnte.

    Hinzugefügt:

    • Spielserver für das Spiel Battlefield 3 können nun mit der Software administriert werden.
    • Das Abrufen von Protokolldateien der Spiele mit der der Engine Quake 3 ist nun auch per FTP möglich.
    • Es stehen nun Platzhalter für die Anzeige von Kontinent und Stadt eines Spielers zur Verfügung, wenn eine entsprechende GeoIP-Datenbank installiert wurde.

    Sonstiges:

    • Einige kleinere Verbesserungen im Quellcode ohne Auswirkung auf den Betrieb wurden vorgenommen.
    • Die mitgelieferte GeoIP-Datenbank wurde auf die aktuellste verfügbare Version aktualisiert.
  • Version 1.0.5

    Behoben:

    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl group get nicht genutzt werden konnte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Meldungen nicht in die Datenbank gespeichert wurden.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Abstimmungen nach zwei Stimmen, die das Quorum erreicht haben, beendet wurden.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Erweiterung Random MapCycle die Einstellung für das Ignorieren von vorherigen Spielmodi oder Karten nicht beachtete.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der zu einem Absturz führte, wenn die Einstellung maps in der Erweiterung Random MapCycle auf einen leeren Array gesetzt ist.

    Verbessert:

    • Alle Hooks wurden neu geschrieben.
    • Der Software startet nach Verwendung des Befehls quit gsm nicht mehr wie bei einem Fehler neu.
    • Die automatische Generation von Konfigurationsdateien bei Aktualisierungen wurde verbessert.

    Sonstiges:

    • Diverse interne Änderungen am Quellcode um interne Probleme zu beheben, interne Routinen zu verbessern und unnötigen Code zu entfernen wurden getätigt.
  • Version 1.0.4

    Behoben:

    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass bei Nutzung des info Befehls immer die Daten der eigenen Person angezeigt wurden.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Befehl tempban bei Verwendung der Engine Quake 3 und deaktiviertem PunkBuster den eingestellten Standardwert für die Dauer von Sperren nicht verwendete.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass das Abrufen und Setzen der nächsten Karte nicht korrekt funktionierte.

    Sonstiges:

    • Einige kleinere Fehler im Quellcode ohne Auswirkung auf den Betrieb wurden behoben.
    • Die mitgelieferte GeoIP-Datenbank wurde auf die aktuellste verfügbare Version aktualisiert.
  • Version 1.0.3

    Behoben:

    • Es wurde ein Fehler behoben, der die Erkennung der Berechtigungen und die korrekte Auswertung der Abstimmungen im Plugin Votings verhinderte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass bei jedem Start mit leerer users.json Datei ein neuer Berechtigungs-Token angelegt wurde.
  • Version 1.0.2

    Behoben:

    • Es wurde ein Fehler behoben, der die Erkennung der Waffe Messer in der Erweiterung Kill Messages bei Verwendung der Engine Quake 3 verhinderte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der die Software bei Verwendung des Befehls aliases zum Absturz brachte.
    • Es wurde ein Fehler behoben, der die Software zum Absturz brachte, wenn ein Spieler gegen den eine Abstimmung lief vor Beendigung dieser den Server verließ.
    • Es wurde ein Fehler bei der Übermittlung von Serverinformationen an unseren Zentralserver behoben.
  • Version 1.0.1

    Behoben:

    • Es wurde ein Fehler behoben, der durch ein fehlendes Komma in der Datei groups.json ausgelöst wurde.